Wissenswertes & Tipps aus der Zahnmedizin und unserer Praxis für //

GENERATION 60 PLUS

Herausnehmbarer ästhetisch hochwertiger Zahnersatz
Wie sieht moderner Zahnersatz heute aus?
Der heutige Stand der Technik macht herausnehmbaren Zahnersatz ohne sichtbare Halteelemente möglich. Damit kann auch im Alter ein natürliches Aussehen mit den „Dritten Zähne“ beibehalten werden.
Selbst wenn nicht genügend eigene Zähne vorhanden sind, ist es inzwischen möglich einen implantatgestützten und dadurch stabilen Zahnersatz anzufertigen.

Prothesenreinigung
Wie werden die „Dritten Zähne“ richtig gepflegt?
Ihr herausnehmbarer Zahnersatz sollte ebenso wie Ihre natürlichen Zähne täglich mit der Zahnbürste geputzt werden. Die Pflege nur mit Reinigungstabletten ist nicht ausreichend.
Zusätzlich sollte der Zahnersatz regelmäßig professionell gereinigt werden, um Verfärbungen, Ablagerungen und Metalloxidation zu vermeiden. Diese professionelle Prothesenreinigung ist leider keine Kassenleistung.

Zahnersatz aus Zirkon
Was ist eigentlich Zirkon?
Dieses Hightech Material ist eine Vollkeramik, die viele Vorteile hat.
Zirkon kann für Kronen genauso wie für Brücken und Primärteleskop-Kronen verwendet werden. Es ist völlig metallfrei und damit sehr verträglich. Das Material ist extrem belastbar und bietet einen hohen Komfort von Dauer verbunden mit natürlicher Ästhetik durch die zahnfarbliche Individualisierung. Und das zu einem bezahlbaren Preis. In unserer Praxis erhalten Sie bei Interesse weitere Informationen.

Parodontologie
Volkskrankheit „Parodontose“ – was sollte man wissen?
Parodontitis (im Volksmund „Parodontose“) ist eine bakterielle Erkrankung des Zahnfleisches und des Zahnhalteapparates (Parodont). Anzeichen dafür sind häufiges Zahnfleischbluten und geschwollenes, gerötetes Zahnfleisch. Das A und O einer optimalen Behandlung ist die Mundhygiene. Dafür ist die Mitarbeit des Patienten nötig. Die richtige Zahnputztechnik zur Unterstützung der Behandlung wird Ihnen von ausgebildetem Fachpersonal erklärt und der Erfolg überwacht. Erst bei erfolgreicher Umsetzung der Mundhygieneinstruktionen kann eine Behandlung angesetzt werden.

Endodontologie
Was umfasst die Endodontologie?
Endodontologie bezeichnet die Behandlung des Zahninneren.
Wenn sich das Innere des Zahns (Nerv und Blutgefäße) entzündet hat, muss der Zahn eröffnet und das entzündete Gewebe entfernt werden. Mit Hilfe von Spülungen und medikamentösen Einlagen versucht man die Zahnhöhle zu desinfizieren und die Entzündung zu beseitigen. Ist dies gelungen wird die Zahnhöhle mit einem Kunststoffmaterial gefüllt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
(c) Zahnarztpraxis Jörg Bensemann, Hockenheim // 2018