Wissenswertes & Tipps aus der Zahnmedizin und unserer Praxis für //

KINDER & JUGENDLICHE

Zahngesundheit fängt schon bei den Kleinsten an!
Es ist wichtig Ihrem Nachwuchs von Anfang an zu vermitteln, dass man keine Angst vor dem Besuch beim Zahnarzt haben muss. Deshalb empfehlen wir, die Kleinen einfach mal mitzunehmen wenn Sie selbst Ihren Kontrolltermin wahrnehmen.

Ab dem 3. Lebensjahr sollte eine regelmäßige Kontrolle der Milchzähne erfolgen, um etwaige Schädigungen frühzeitig entdecken und versorgen zu können.Unterstützen Sie Ihren Nachwuchs bei der täglichen Zahnpflege, d. h. lassen Sie Ihre Kinder selbst das Zähneputzen üben, aber putzen Sie die Zähne immer noch mal nach, insbesondere im Seitenzahnbereich.

Mit Durchbruch der ersten bleibenden Zähne, d.h. im Alter von ca. 6 Jahren, sollten Ihre Kinder in der Lage sein, die Zähne selbständig zu pflegen. Dazu gibt es in der Zahnarzt-Praxis die sog. Individualprophylaxe, bei der eine dafür ausgebildete Fachangestellte kindgerecht die Mundhygiene erklärt.

Nach dem vollständigen Durchbruch der ersten bleibenden Backenzähne sollten diese in der Kaufläche mit Hilfe eines Kunststoff-Lacks versiegelt werden, um sie vor einer möglichen Karies zu schützen. Diese sog. Fissurenversiegelung wird von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlt. Die Behandlung ist für das Kind völlig schmerzfrei und nicht belastend.

Bei Zahnfehlstellungen arbeiten wir mit Kieferorthopäden eng zusammen und suchen gemeinsam nach den optimalen Lösungen für Kinder bzw. Jugendliche.

Druckversion Druckversion | Sitemap
(c) Zahnarztpraxis Jörg Bensemann, Hockenheim // 2018